Projekte und Veranstaltungen

Schule mal anders – ein Besuch in der Zooschule

Die Klasse 6 a im Schweriner Zoo

Die 6. Klassen sind in den letzten Tagen in den Schweriner Zoo gefahren, um dort ein ganz neues Lernen kennenzulernen. (Die Zooschule bietet Schülerinnen und Schülern als außerschulischen Lernort einen facettenreichen Blick hinter die Kulissen des Zoos und die Arbeit von Biologen.) Hier ein Bericht der Klasse 6 a.

Start in den Tag

Es ging nach einem kurzen Frühstück mit der Straßenbahn zum Zoo. Pünktlich angekommen wurden wir von Herrn Siegesmund in Empfang genommen. Dieser erklärte uns nicht nur den Tagesablauf, sondern fragte uns direkt den Biologie-Schulstoff aus Klasse 5 ab. Wir konnten mit unserem Wissen glänzen. Bei Flamingos und Bergziegen wussten wir ganz genau, was die Wirbeltiere ausmacht. Doch die waren gar nicht unser Tagesthema.

Tagesthema

Es sollte um die wirbellosen Tiere gehen. Im Zooschulklassenraum erhielten wir eine kurze Einweisung zur Nutzung von Mikroskopen. Vorsichtig begutachteten wir die Gerätschaften und waren erstaunt wie groß diese kleine Welt doch sein kann. Nun ging es los: Wir sollten fünf wirbellose Tiere suchen.

Fazit

Wir hatten viel Spaß dabei die Tierchen zu suchen, einige ekelten sich auch, andere waren mehr als kreativ bei der Suche. Unter den Mikroskopen erkannten wir die unterschiedlichen Kategorien von wirbellosen Tieren und konnten unsere Arbeitsblätter mit Hilfe einer Übersicht zügig ausfüllen. Nach einer kurzen Essens- und Spielpause, in der wir uns auch die neugierigen Hirsche und Rehe anschauten, ging es weiter. Wir sammelten noch einige weitere Proben, abschließend verglichen und ergänzten wir mit Herrn Siegesmund unsere Arbeitsblätter. Nach getaner Arbeit zeigte er uns noch ein paar Ecken des Zoos. Unsere letzte Handlung im Zoo: Spenden. Wir hatten viel Freude dabei die Münzen im Trichter zu beobachten oder direkt reinzuschnipsen. Nach einer erneuten Straßenbahnfahrt kamen wir wieder in der Schule an. Eine kurze Auswertung des Tages folgte und wir verabschiedeten uns nach einem ereignisreichen Tag.

Ausflug aller Klassen in die Stadtbibliothek und Lesen in der Schulbibliothek

Stadtbibliothek
Wir waren Ende Oktober mit unserer Klasse in der Stadtbibliothek und da haben wir viele interessante Bücher gesehen. Wir haben auch Bücher entdeckt, die wir uns gleich ausgeliehen haben. Die Bibliothekarin hat uns viele Dinge erklärt, die wir noch nicht kannten (z.B. die Leihfristen). Einige waren auch das erste Mal dort und haben über die große Auswahl gestaunt. Den Rest des Tages haben wir in unseren Büchern geschmökert. Manche sind sogar am nächsten Tag wiedergekommen und haben sich noch mehr Bücher ausgeliehen.
Adriana und Fina, 5a

Lesestunde in der Schulbibliothek
Jeden Freitag haben wir unsere Lesestunde in unserer Schulbibliothek. In dieser Stunde können wir uns ein Buch aussuchen und es unserem Lesepartner vorlesen, das heißt, dass wir es uns gemütlich machen und fünf bis zwanzig Minuten das Buch vorlesen. Danach ist der Partner dran. Danach tragen wir es uns gegenseitig in unsere Leseausweise ein. Diese Stunden sind besonders entspannend für uns, weil es mal eine andere Art Unterricht ist.
Greta-Ingrid und Abygail, 5a

Eindrücke aus dem Schulalltag

Wochenziel
In der Klasse 5a gibt es jede Woche ein Wochenziel. Es geht darum, dass wir freundlicher miteinander umgehen, dass wir uns nicht beleidigen und wir pünktlich an unseren Plätzen sind. Wenn wir das Wochenziel erfolgreich erledigt haben, bekommen wir eine Überraschung. Bisher hat es noch nicht geklappt, aber daran arbeiten wir ;-).
Bruno, 5a


Toller Unterricht am Weststadtcampus

Der Geographieunterricht ist spannend. Wir haben schon viel über unsere Erde und über das Sonnensystem gelernt. Das Sonnensystem ist wichtig, wenn man Weltraumforscher werden will. Wir haben auch das Fach Werken, da haben wir schon sehr viel mit Holz gearbeitet. In Kunst haben wir mit allen Klassen gemeinsam ein Kunstwerk geschaffen – zu finden in unserem Schulgebäude.
Celine/Debby 5d


Lernen lernen fur alle

In dem Fach Lernen lernen geht es darum, den eigenen Lerntypen zu finden. Die Suche danach hat uns sehr viel Spaß gemacht und wir haben viel gelernt. Ich freue mich aber schon auf die nächste Stunde. Wir haben viele coole Sachen gemacht, mit denen wir unseren Lerntypen herausgefunden haben, wie wir alleine richtig lernen können und auf welche Weise man am besten lernt.
Lina und Mielan, 5a

Unsere Klassendienste
Wir haben verschiedene Aufgaben in unserer Kasse, die Wichtigste ist der Klassenbuchdienst. Dieser muss das Klassenbuch zu allen Unterrichtsfächern nehmen. Der, der am meisten Spaß macht, ist der Tafeldienst. Die Aufgabe ist, die Tafel sauber zu halten, manchmal auch die Digitale Tafel zu schließen. Es gibt auch Ersatzdienste, die unterstützen, falls ein Schüler mal krank ist.
Emily, 5a und Maddox, 5d

Unsere Wochenziel
Das Wochenziel soll die Schüler dazu bringen, im Unterricht leiser zu sein, zu Beginn des Unterrichts vorbereitet am Platz zu stehen oder höflich miteinander umzugehen. Wenn die Schüler das Wochenziel nicht einhalten, bekommen sie einen traurigen Smiley.
Frau Joeck/ 5a

Unser Weihnachtsprojekt - Dezember 2019

An unserem ersten Projekttag vor den Weihnachtsferien wurden alle Schüler in Gruppen eingeteilt und durften verschiedene Stationen zum Thema Weihnachten durchlaufen. Ziel war es, Taler zu sammeln und am Ende des Tages Gruppensieger zu werden. Alle Stationen – egal ob Gedichte schreiben über seine Sinne, Weihnachtskarten am PC erstellen, Basteln, Musik oder Rätsel – kamen bei unseren Schülern gut an und waren eine wunderbare Einstimmung auf die Weihnachtsferien.
Frau Joeck/ 5a

Tag der offenen Tür

Schulsportfest - 24.09.2019

Das Klassensportfest am 24. September auf dem Sportgelände hat uns allen gut gefallen, besonders die
verschiedenen Aufgaben. Es gab einen Fackellauf, Stiefelweitwurf, einen Hindernisparcour und noch vieles mehr. Einige waren schwierig, aber auch lustig. Alle Klassen haben es gut durch den Tag geschafft. Unsere Klasse wurde Sieger nach den Punkten. Es gab eine Urkunde und einen Pokal.
Kevin/Kiara, 5a

Werner-Cross-Lauf

Einschulung und Eindrücke aus der Ankommwoche 12. bis 18. August 2019

In der Ankommwoche haben wir tolle Spiele gespielt und anhand der Schulrallye die Schule besser kennengelernt. Wir haben neue Freunde kennengelernt und diese ins Herz geschlossen. Das erste Mal, als wir auf den Schulhof kamen, wollten wir sofort alles ausprobieren, denn alles sieht spaßig aus.
Lilly und Clara, 5d

Zum Anfang des Schuljahres gab es noch nicht so viel auf dem Schulhof zu tun. Doch dann kam der Lastwagen und machte die Schule zu einem besseren Ort. Die Lehrer gaben uns eine Stunde Zeit, die Spielsachen schon vor der Pause zu testen. Alle Kinder dankten den Lehrern für die neuen tollen Aktivitäten. In jeder Pause konnten wir mit diesen Dingen spielen: Fußbälle, Basketbälle, Tischtennis, Hulahoopreifen, Springseile und vieles mehr! Wir hoffen, dass die Spielgeräte den Kindern weiter viel Freude bereiten.
Miles und Fynn, 5a